Workshops

Wir bieten Workshops in verschiedenen Bereichen:

Zirkus6 - Workshops
Zirkuspädagogik - Workshops

Unsere Workshops :

  • Jonglage
  • Akrobatik
  • Schwarzes Theater
  • Clownerie und Inszenierung
  • Balance
  • Zauberei
  • Rope Skipping
  • Jongliergeräte bauen (Bälle, Devilsticks)
  • Fakir & Feuer
Zirkus3 - Workshops
Zirkus4 - Workshops

Workshops für alle Altersgruppen!

In unserem Repertoir befinden sich viele Workshops rund um das Thema “Zirkuspädagogik”.  Ist für jeden Kenntnisstand geeignet. Vom absoluten Anfänger, der die Grundtechniken lernen möchte, bis hin zum Semi-Profi, der noch einige Tipps zum Verbessern benötigt.


Jonglage:
  • Vor allem Kinder und Jugendliche, aber auch Erwachsene haben einen rießen Spaß.
  • Fördert das Zusammenspiel von Hirn und Hand. Vor allem bei Kindern verbessert sich durch Jonglage die Koordination der Hände.
  • Auf wünsch können mit den Teilnehmern auch eigene Jonglierbälle gebastelt werden. Diese dürfen nach dem Workshops selbstverständlich mit nach Hause genommen werden.

Akrobatik:
  • Bei Kindern sehr beliebt, da sich schnell Erfolge einstellen.
  • schult die koordinelle und konditionelle Fitness des Artisten
  • Von Einzelübungen bis hin zu mehrstöckigen Pyramiden ist alles möglich.
  • Zur Durchführung eines Akrobatikworkshops ist eine Turnhalle, auf deren Material zurückgegriffen werden kann, wünschenswert.

Schwarzes Theater:
  • Magisch schweben leuchtende Gegenstände durch das Schwarze nichts.
  • Die Teilnehmer lernen Grundkenntnisste und Tricks, die hinter der Faszination Schwarzes Theater stehen.
  • Zudem wird erlernt, wie man eine Blackbox errichtet und diese mit dem UV-Licht bestens ausleuchtet.
  • Einstudiert wird eine kleine Show, die den Angehörigen am Ende des Trainings vorgeführt wird.
  • Für einen Workshop im Bereich des schwarzen Theaters müssen mehrere Tage eingeplant werden. Der Auf- und Abbau des Materials lohnt sich erst ab zwei vollen Tagen.

Clownerie und Inszenierung
  • Kindern kann es schwer fallen, sich vor einer Gruppe zu präsentieren.
  • Verkleidet und in eine andere Rolle geschlüpft kann dies jedoch leichter sein.
  • Im Workshop lernen die Kinder, verschiedene Gangarten, Mimik und Gestik für die Manege.
  • Zudem können kleine Nummern erarbeitet werden, welche das Programm einer Gala auflockern.